#1

Myxomatosewarnung 2009; Myxomatose, was ist das?

in Informationen rund ums Kaninchen 01.08.2009 12:10
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Ich gebe hiermit eine offizielle Myxomatosewarnung für die Kreise Lev, K, D und ME
(aktut: Wersten, Garath und Hellerhof; Innen- wie Aussenkaninchen) heraus.
(Stand: 02.09.2009)

Myxomatose wird hauptsächlich durch Mücken übertragen, ein Mückenstich hierzu ist vollkommen ausreichend. Erreger halten sich aber auch auf kontaminiertes Grün, sprich alles was von der Wiese kommt. Durch normale Heuablagerung kann sich der Erreger halten, sprich auch gekauftes Heu kann gefährlich für ungeimpfte Kaninchen werden, speziell hier jetzt der erste Schnitt aus 2009. Kaninchen die in Innenhaltung gehalten werden, haben leider keinen Myxomatoseschutz. Mücken fliegen durch offene Fenster in Wohnungen.

Wer seine Kaninchen noch nicht geimpft hat, den bitte ich dringend dieses unverzüglich nachzuholen.
Einige Kaninchen können leider aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden, hier bitte besondere Sorgfalt an den Tag legen wie z.b. Mückenschutz vor die Fenster. Heugabe können wir ja leider im Normalfall nicht beeinflussen. Es muss auch nicht unbedingt sein, dass wir draussen in Gebieten, die von Wildkaninchen bewohnt sind, Löwenzahn und Co sammeln müssen. Das Risiko ist einfach zu hoch.

Mein Tipp ist die regelmäßige Vorsorgeimpfung, dazu gehört für mich ein 4-Monatiger Impfrythmus und nicht wie üblich ein 6-Monatiger Impfrythmus.

Links zu Myxomatose
Wikipedia
Diebrain
Myxomatose-Tagebuch
Tierklinikbericht
Bilder von Myxomatosekaninchen

Hier ist ein ganz wichtiger Beitrag, geschrieben als Tagebuch.
Strolchs größte Herausforderung. Sein Weg durch die Myxomatose
http://strolchskampf-gegen-myxomathose&#...tl/Home.htm

Warum überhaupt Impfen?
Hier geht es zur Erklärung http://bunnyranch.tier4um.com/f3...fungen.html

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 24121 Beiträge.