#1

Gundula am Tag als sie zu uns kam

in Fotos- und Geschichten 04.11.2009 10:27
von Luzinde • Besucher | 16 Beiträge

auf diesem foto sieht man gut, in welchem zustand die tiere zum teil sind, wenn sie im baby-alter, wenn sie sich eigentlich noch an ihre mama und geschwister kuscheln sollten, in der zoohandlung sitzen und sich begaffen lassen müssen. ich bin froh, dass dieser laden schliessen musste. die war völlig fertig und ausm häuschen und lag den ganzen abend bei mir aufm bauch.ich denke mal sowas prägt die armen wirklich stark, bis heute lässt sie sich ungern anfassen.

nach oben springen

#2

RE: Gundula am Tag als sie zu uns kam

in Fotos- und Geschichten 04.11.2009 10:30
von Luzinde • Besucher | 16 Beiträge

und so sieht sie heute aus

lg

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_2988.JPG 
nach oben springen

#3

RE: Gundula am Tag als sie zu uns kam

in Fotos- und Geschichten 04.11.2009 13:27
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Luzinde,

Gundula sieht heute klasse aus.
Ich gebe dir vollkommen recht, sowas prägt die Kleinen.
Ich habe so einen 'lieben Soziopathen' bei mir auf der BR, der wurde mir mit 420 gramm total verschüchtert und absolut verängstigt gebracht. Er is
war auch später in einem Zustand, in dem er unvermittelbar war. Heute ist er einigermassen sozialisiert, was aber ein fast heilloses Unterfangen über Jahre war. Zu danken habe ich da einem Kaninchenmädchen, was diese schwere Arbeit letztendlich geschafft hat. Dafür ist er jetzt auf alles eifersüchtig, was diesem Mädel zu nahe kommt.

nach oben springen

#4

RE: Gundula am Tag als sie zu uns kam

in Fotos- und Geschichten 04.11.2009 16:14
von Manuela u. Maren • Besucher | 407 Beiträge

Hallo Luzinde!
Die kleine ist ja eine gaaaaanz Süße!
Die hast du wirklich wieder klasse hin gekriegt!
Ich kann nicht verstehn wie man so kleine Kaninchenbabys einfach von seinen Geschwistern und ganz besonders von seiner Mutter wegreißen kann!
Ich begreife es nicht!
Doch der kleinen Gundula hast du echt super geholfen!
Sie ist ein bildhübsches Kaninchen und ich glaube sie wird dir ein Leben lang dafür dankbar sein, das du sie aus diesem schrecklichen Laden befreit hast!
Lg
Maren

nach oben springen

#5

RE: Gundula am Tag als sie zu uns kam

in Fotos- und Geschichten 10.11.2009 23:04
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Hallo Luzinde!
Deine Gundula ist absolut total megasüß....
Sie und ihre Geschichte erinnert mich an ein Kaninchen Namens Aragon. Das war nämlich so:
Ich, der totale Baumarkt-Tierkauf-Ablehner, gehe mit meinem Sohn Basti durch Obi um einzukaufen. Er natürlich sofort in die Tierabteilung. Ich selber vermeide schon diese Ecke weil ich heulen könnte, wenn ich diese kleinen armen Kreaturen da sehe. Aber ich weiß auch mit jeder Rettung kurbel ich deren Tierhandel nur noch an. Also mein Sohn, 11 Jahre alt, der weiß was Kaninchen wirklich brauchen und sie niemals bespielt, er, der sehr sehr lange um den Tod seines Kaninchens Hermine getrauert hat, der nie mehr ein anderes haben wollte weil er den Schmerz über ihren Verlust nicht abstreifen konnte, er kommt zu mir angerannt und fleht mich an: Bite bitte, dieses Kaninchen, es wollte zu mir, das hab ich gespürt!!!!!
Solche Gefühle kenne ich und ich selbst gebe diesen, meinen Gefühlen immer Recht.
Ich sage nein, nicht von Obi.
Basti, so unglücklich hab ich ihn seit dem Tod seiner Hermine nicht mehr gesehen, spricht mit Papa. Papa spricht mit mir, ich war leider unterlegen und musste ihnen Recht geben.
Wir also zu Obi. Das Winzli-Ninchen war gerade mal Vier einhalb Wochen alt. Ich frage die Verkäuferin, wie sie es verantworten können die Kleinen schon so früh von der Mutter wegzunehmen? Sie meinte der Kleine würde seine Mutter rammeln da hätte er weg gemusst. Dass ich nicht lache. Man konnte noch nicht mal richtig erkennen ob es überhaupt ein Rammler war. Noch nicht mal der Tierarzt. Er wurde auch sehr spät erst kastriert weil es so ein Spätentwickler war und mit Rammeln hatte er schon gar nichts im Sinn. Aber je kleiner sie im Geschäft da sitzen um so süßer sehen sie aus und um so größer das Geschäft mit den winzig kleinen zarten und zerbrechlichen Lebewesen.
Ich hab schon beobachtet, wie dort bei Obi ein Kind den ganzen Einkaufswagen in so ein Kleintiergehege reingefahren und umgeschmissen hat. Die armen hatten den Schock fürs Leben.
Aragon hat sich mit Bastis Liebe und Fürsorge sehr gut in der Gruppe eingelebt und scheint hier glücklich zu sein.
Die zwei Bilder zeigen ihn einmal, als er zu uns kam und das zweite ist von jetzt.
Wenn ich ihn so sehe, dann bin ich heute froh dass ich meinem Kind nachgegeben habe und einem Kleinen Schatz vielleicht schlimmeres ersparen konnte.

Gruß, Moni

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Ninchen und Meeris (190).jpg 
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 24121 Beiträge.