#1

zu kleiner Käfig

in Kaninchen-Ratgeber 08.02.2010 23:01
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Ich diskutiere gerade mit jemandem herum, der hält sein Kaninchen in einem 80 cm breiten Käfig. Gibt es irgendwo was schriftliches, das ich ihm kopieren kann und zeigen, dass dieser Platz für ein Kaninchen nicht ausreicht? Er hält drei Tiere in getrennten Käfigen aber sie dürfen (so wie er sagt) 4 Stunden täglich in der Wohnung herum laufen am Wochenende sogar mehr. Das ist ja ganz toll aber ein Käfig mit 80 cm finde ich trotzdem viel zu eng? Oder irre ich mich da? Ich finde 1m schon grenzwertig, außer die Tiere können ständig raus und rein. Was würdet Ihr denn dazu sagen?

Liebe Grüße Moni

nach oben springen

#2

RE: zu kleiner Käfig

in Kaninchen-Ratgeber 08.02.2010 23:29
von Silke • 4.473 Beiträge

Hallo Moni,

du hast absolut Recht, der Platz reicht auf keinen Fall!
Die Kaninchen leiden und werden Verhaltensauffälligkeiten entwickeln.

Vielleicht lässt er sich mit Infotexten überzeugen.

Fragen, die man ihm stellen könnte:

Wie würdest du dich eingesperrt fühlen?
Weißt du, wie Wildkaninchen leben?

http://www.diebrain.de/k-gehege.html

http://www.diss.fu-berlin.de/diss/servle...3426170D?hosts=

nach oben springen


#4

RE: zu kleiner Käfig

in Kaninchen-Ratgeber 09.02.2010 22:46
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Danke für die vielen mitgelieferten Argumente, das hilft mir mit Sicherheit bei diesen Diskussionen. Ich will ja niemandem meine Meinung aufzwingen aber wenn ich jemanden überzeugen kann und seinen Tieren geht es dadurch besser, dann ist das schon ein riesen Erfolg.
Liebe Grüße, Moni

nach oben springen

#5

RE: zu kleiner Käfig

in Kaninchen-Ratgeber 10.02.2010 20:32
von Manuela u. Maren • Besucher | 407 Beiträge

Ja Moni....solche Gespräche kennen wir "zu genüge". Manche Menschen sind so uneinsichtig und fühlen sich oft persönlich angegriffen.
Wir haben auch schon anonyme Briefe geschrieben mit dem Hinweis auf artgerechte Haltung, besonders bei Außenhaltung.
Wir haben dann erlebt wie eine Person den Holzstall in eine nicht so sichtbare Ecke des Gartens aufgestellt hat.
Maren und ich sind dann immer sehr traurig wenn wir sehen wie vielen Tieren es wirklich schecht geht und dann brauchen wir ganz viel Kraft um weiter am "Ball" zu bleiben und nicht aufzugeben.
Maren "nervt" in der Schule auch Mitschüler solange wegen der nicht so guten Haltung ihrer Tiere, so das damals auch Hannah-Emma an uns übergeben wurde.
Leider ist das nicht immer so einfach (siehe unsere Sorge um die Schlachtekaninchen!!!!).
Auch hat Hanuta noch 2 Brüder die immer noch in sehr schlechter Haltung leben, aber dieses Mädchen will sie einfach nicht hergeben. Uns sind da regelrecht die Hände gebunden.

Also Moni.....lass uns nicht aufgeben, sondern weitermachen im Kampf um leidende "Seelchen", genau wie so viele andere hier im Forum.

Alles Liebe
Manuela

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christine Besold
Forum Statistiken
Das Forum hat 2125 Themen und 22633 Beiträge.