#1

Mir fehlen die Worte

in Themen 10.02.2010 21:28
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Puh, ich muss mir jetzt mal Luft machen. Da gibt es jemanden, die hat viele Kaninchen und Meerschweinchen und weil eines ihrer Kaninchen anscheinend an EC erkrankt ist (Verdacht des TA, aber nicht durch Blutbild bestätigt, denn Blutbild machen kostet ja so viel Geld) ist das Tier, weil nach über einer Woche noch keine Besserung da war kurzerhand eingeschläfert worden. Sie meint alle Tierärzte wären eh nur Abzocker und in die Notfallklinik ist sie auch nicht gefahren nachdem das Tier am Wochenende Lähmungserscheinungen hatte und nicht mehr fressen wollte und auch noch Durchfall hatte. Nein denn eine Notfallklinik nimmt die Leute ja sowieso nur aus und die lassen sich das bezahlen.
Das ist doch wohl echt der Hammer, oder?


Moni

nach oben springen

#2

RE: Mir fehlen die Worte

in Themen 11.02.2010 00:06
von Silke • 4.473 Beiträge

Hallo Moni,

leider ist das noch immer Alltag in vielen Haushalten.
Tiere sind "Wegwerf-Artikel",
Der geringe Anschaffungspreis macht sie zum austauschbaren Objekt.
Warum für ein Kaninchen oder Meerschweinchen Geld für Tierarzt ausgeben, wenn es doch in jedem Käseblatt welche zu verschenken gibt?

Und bei uns auf den Dörfern herrscht sogar noch die Mentalität, dass beispielsweise Katzen reine "Nutztiere" sind, die man als Mäusefänger auf dem Dachboden einsperren kann.
Tierarzt, wenn eine Katze krank ist!??
Ne, für Katzen geben meine Eltern kein Geld aus, so eine meiner Schülerinnen, deren Eltern Hundeliebhaber sind und die für ihre Hunde alles tun und keine Kosten scheuen.

Je geringer die Anschaffungskosten, desto weniger sind viele Menschen bereit, teure Tierarztkosten zu tragen.

In dem von dir geschilderten Fall geht es außerdem um E.c., eine Krankheit, bei der leider oft sehr schnell eingeschläfert wird, weil viele Kaninchenhalter und Tierärzte wenig Erfahrung haben und auch nicht in der Lage sind, eine zeit-und nervenaufreibende Behandlung durchzustehen.

So sehr wundert mich die Euthanasie des Kaninchens also nicht, man kann nur immer wieder versuchen, über diese Krankheit aufzuklären.

Daher bin ich auch froh, wenn ich Besuchern hier meine Schiefköpfchen zeigen und ihnen von den unterschiedlichen Symptomen und Krankheitsgeschichten erzählen kann, wie am vergangenen Wochenende der Familie aus L., die mir Kaninchen Wurzel brachte. Vielleicht erinnert sich doch der ein oder andere an diese Fälle, wenn irgendwo im Familien- oder Freundeskreis ein Kaninchen an E.c. erkrankt. Vielleicht merkt der ein oder andere, dass es sich lohnt zu kämpfen.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
David

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 24121 Beiträge.