#1

Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 10.07.2010 21:26
von Sandra • Besucher | 4 Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier und habe durch Zufall auf der Suche nach Hilfe eure Seite entdeckt.
Habe seit ca. 3 Jahren ein männliches Kaninchen (insgesamt habe ich 3) die ich leider seit letztem Jahr draussen halten muss da ich eine starke Allergie mit Asthma gegen sie entwickelt habe. Heute habe ich fast mit Ohnmacht gesehen, wie mein BamBam rund um sein Schwänzchen starken Madenbefall hat. Bin natürlich direkt zu unserer Tierärztin die ihn dann untersucht, Antibiotika und Arnika gespritzt hat. Sie gab mir noch eine Tüte mit Globulis und eine Tube mit Flüssigkeit, die ich ihm daheim nach dem abduschen geben sollte. Außerdem sagte sie, dass es Gott sei Dank nur oberflächlich sei, und wir ihn mit ein wenig Glück wieder hinbekommen würden.
Bin dann nach hause, habe ihn mit meinem Vater gründlich ausgeduscht (es kamen an die 100 - 200 Maden). Habe ihn dann gründlich trocken gefönt - was ich von der Tierärztin auch auf alle Fälle machen sollte - und ihm das Mittel gegen die Maden auf Nacken und Gesäß geträufelt. Er sitzt momentan in Quarantäne in einem Käfig mit Handtuch. Seit ich mit der Bahandlung fertig bin sitzt er da richtig resignierend..trinkt nicht,frisst nicht,hat noch nicht geköttelt oder Urin gelassen. Mach mir echt sorgen um ihn. Was mich ebenfalls sehr beunruhigt ist, dass ich in mehreren Foren gelesen habe das man 100 %ig alle Maden entfernen muss. Weiß aber nicht genau, ob ich das geschafft habe.Möchte ihn aber heute auch nicht mehr duschen da er ja von mir das madenabtötende Mittel bekommen hat, das ich nicht rauswaschen möchte. Bitte helft mir...er tut mir unendlich leid!!

nach oben springen

#2

RE: Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 10.07.2010 21:32
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Sandra,

nicht du sondern die Tierärztin muss alle Maden entfernen!
In der Regel gehen die Maden viel tiefer als du als Laie erkennen kannst.
Duschen reicht nicht, wenn sie schon im Kaninchen sitzen.

Bitte sofort mit deinem Kaninchen in eine Tierklinik !!
Ich gehe davon aus, dass es auch Infusionen braucht.

nach oben springen

#3

RE: Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 11.07.2010 10:44
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Wie geht es deinem Kaninchen?
Warst du noch in einer TK?

nach oben springen

#4

RE: Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 12.07.2010 00:03
von Sandra • Besucher | 4 Beiträge

Hallo...habe gestern nach deiner Nachricht total aufgelöst
die nächstgelegende Tierklinik angerufen.die hatten
auch nur Bereitschaft..die Tierärztin war sehr nett und
hatte mich auch schon etwas beruhigt.war dann heute morgen da.
Hat sich echt super viel Mühe gegeben (war bestimmt 45min bei ihr drin)
sie hat ihn akribisch untersucht und geschert und siehe
da noch ein paar kleine Maden gefunden (dem armen Kerl fehlen
nun einige Haare an Fell und Schwänzchen).er bekommt jetzt von mir
2x tgl eine antiseptische Salbe auf den Popo und Aufbaunahrung
die er aber nur wenig zu sich nimmt.außerdem weiterhin seine
Globuli. Naja..er hat mittlerweile Kraft um alle schälchen umzuschneiden
und den Käfig umzuräumen.;-)
Die Tierärztin hat bambam ebenfalls gute Chancen eingeräumt.
Die anderen zwei Kaninchen, die noch draußen residieren untersuche
ich jetzt 2x tgl auf madenbefall und gebe ihnen im Moment - aus Angst vor Durchfall- überwiegend nur heu!! Vielen Dank für deine Hilfe
Sniffi, Eddi, BamBam und Sandra

nach oben springen

#5

RE: Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 12.07.2010 08:39
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Das freut mich, denn Madenbefall kann ganz grausam sein. Einige Kaninchen werden regelrecht von innen aufgefressen.
Ich drück dir weiterhin die Daumen, du bist kein Einzelfall bei diesem Wetter.
Es muss nur ein bisschen Blindarmkot am Popo hängen bleiben, die Schmeißfliegen riechen das und legen sofort ihre Eier ab.

nach oben springen

#6

RE: Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 12.07.2010 09:57
von Sandra • Besucher | 4 Beiträge

Gott sei Dank..der kleine Stinker hat seit 2 Tagen
endlich mal ein Tomatenstück gefuttert!
Ich hoffe es geht bergauf!!

nach oben springen

#7

RE: Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 06.08.2010 18:54
von Sandra • Besucher | 4 Beiträge

Hallo nochmal..
nur mal eine kurze Zwischeninfo:
BamBam geht es besser.Nach einer zusätzlichen
Verstopfung und Laktulose-und BeneBac-Therapie
Ist er endlich wieder fast wie der alte.(abgesehen
Von seinem nackigen Popo. ;-). ) Er sitzt zwar noch
in Einzelhaft hat aber jede Menge Unsinn im
Kopf und hat das Badezimmer zu seinem Territorium
erklärt. Haben jetzt bald vor ihn wieder zu den anderen
beiden (ein Mädel und noch einen kastrierten Bub) zu setzen.
Habe aber jetzt eine Sorge...wie hoch ist die Wahscheinlichkeit das sie sich nicht mehr vertragen?Sie bekommen auch jetzt einen neuen Käfig...ich denke das ist von Vorteil da sie sich an einem neutralen Gehege wieder treffen? Bin dankbar für jede Antwort.
Vielen Dank!!!

nach oben springen

#8

RE: Mein Kaninchen hat Madenbefall

in Kaninchen-Ratgeber 06.08.2010 22:26
von Silke • 4.473 Beiträge

Hallo Sandra,

ich freu mich, dass es BamBam besser geht!

Die bei Madenbefall unbedingt notwendigen Medikamente möchte ich hier nochmal aufschreiben, es sind Capstar, Ivomec und Baytril.

Die neue Zusammenführung deiner Kaninchen würde ich auf jeden Fall auf neutralem Gebiet machen, durch die lange Trennung wird es vermutlich neue Rangordnungskämpfe geben.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christine Besold
Forum Statistiken
Das Forum hat 2125 Themen und 22633 Beiträge.