#1

Hanuta hat EC

in Enzephalitozoon Cuniculi (E.C.), Hier helfen wir! 04.03.2013 20:47
von KatjaA • Besucher | 3 Beiträge

Hallo,ich habe folgendes Problem:
Ich habe vor fast 2 Jahren ein Kaninchen von einer Freundin übernommen.Sie hat es aus einer Zuchtauflösung.
Bis letztes Jahr war sie kerngesund außer 2 schlimmen Aufgasungen.
Nach unserm Urlaub im Sommer fing sie an mit Matschkot bzw.der BLK hing ihr am Po.Sie hatte und hat kein Durchfall.

Ich habe die Zähne kontrollieren lassen und eine Kotprobe abgegeben.Die Zähne sind tip top.Allerdings wurden massig Hefen und Kokis festgestellt.
Die wurden erfolgreich behandelt.Der Matschkot ging weg,kam aber wieder.Mal war sie Wochen lang sauber,dann war sie wieder total eingesaut.Erneute Kotprobe auch auf Bakterien,Giardien und Co war negativ.Also schob ich es auf das Futter,das sie irgendwas nicht verträgt und hab etwas rum probiert.
Aber wirklich weg ging es nie.

Im Januar hatte sie einen nassen Po,worauf ich sie und ihren Partner rein holte.Der Ta diagnostizierte eine Blasenentzündung.Es gab Baxtril und Rodicare Uro.
Ich veranlasste einen Bluttest und eine erneute große Kotprobe die negativ war außer einen ganz leichten Escheria Coli Befall.Das Antibiogramm sagte das Baytril sensibel reagiert.
Allerdings zog mir der EC Wert von 2560 fast den Boden unter den Füßen weg.Ich hatte bis Dato noch nie von so einem hohen Wert gehört.Allerdings weiß ich auch das der Wert nicht unbedingt aussagekräftig ist.Die Nierenwerte waren super gut.
Wir starteten das voll EC Programm:Baytril,Panacur,Vitamin B Komplex,ausserdem Vertigoheel und Bene Bac für den Darm.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:Sie hat keine sonstigen typischen EC Anzeichen,außer diesen Matschkot.Es ist deutlich besser geworden,aber es kommt schon mal vor das sie den Kot platt hockt,meistens über Nacht.Er klebt dann fest und ich muss sie waschen,was enormer Stress bedeutet.
Gibt es noch irgendwas um dieses Problem zu bekämpfen?
Meine Nins sind Aussenkaninchen,fühlen sich hier drinnen überhaupt nicht wohl.Nur so kann sie i.M. nicht raus wegen den Mücken die jetzt langsam aus dem Winterschlaf aufwachen.
Mein anderes Kaninchen ist Schnupfer und ihm bekommt die Luft im Haus auch nicht so gut.

Über Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Katja

nach oben springen

#2

RE: Hanuta hat EC

in Enzephalitozoon Cuniculi (E.C.), Hier helfen wir! 06.03.2013 22:10
von Silke • 4.473 Beiträge

Hallo Katja,

ich denke, du hast inzwischen wirklich viel probiert.

Mir fällt auch das Futter ein, evtl. Möhren / Knollengemüse weglassen, weniger Frisches füttern?

An Salaten nur noch Endivie und Radicchio?

Bene Bac vielleicht mal längerfristig geben, alternativ Symbiopet oder Omniflora?

nach oben springen

#3

RE: Hanuta hat EC

in Enzephalitozoon Cuniculi (E.C.), Hier helfen wir! 09.03.2013 13:13
von Keks&Choco • Besucher | 1.223 Beiträge

Hallo Katja,

mmhh ... nicht schön. Unser im Dezember verstorbener fast 10-jähriger Keks hatte im vergangenen Frühjahr auch e.c. bekommen. Wir wunderten uns auch immer, was sein Fressverhalten anging. Er war immer sehr empfindlich was Zahnspitzen anging. Es waren eigentlich nie wirklich welche vorhanden. An einem Feiertag saß er dann ganz minimal nach Links, da war dann für mich klar, dass es in den vergangenen Wochen nicht die Zähne waren, sondern e.c.. Wie hoch der Titer war, weiß ich grad nimmer. Wir hatten dann sofort mit Baytril, Panacur und Vit. B Komplex behandelt und es wurde sofort wieder gut. Auch essen mochte er wieder.

Allerdings hatten wir keinen Matschkot.

Ich "möchte" euch etwas bzgl. dem BBB widersprechen. Aufgrund des vielen Zuckers darin, wird es nicht mehr wirklich gegeben. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sie sich selbst wieder regulieren. Vielleicht hat er auch deshalb noch damit zu kämpfen. Oder war es sie? Sorry! Mit den Hefen hatten wir danach noch lange zu kämpfen und eigentlich waren diese erst im September weg. Wir haben leider immer nach Packungsanleitung die 2 Wochen geben. Das war offensichtlich immer zu kurz. Wir sind dann auf 3 Wochen gegangen. Manchmal etwas länger.

Leider fällt mir ansonsten nichts ein, was man dagegen machen könnte ...

Vielleicht stresst es sie auch, dass sie drinnen sind. Klar, können sie gerade nicht wirklich raus. Wir haben mit den Aussies auch gerade das Problem. Sind Balkonhasis. Wir mussten Maja kastrieren lassen, danach konnten sie natürlich nicht mehr raus. Baby ist auch Schnupfer. Es geht drinnen. Sie sind in der Küche und die hat nur 10 Grad. Brrr ... Aber für ihn besser. Kannst du sie vielleicht ein paar Stunden raus setzten? Jetzt, wo die Temperaturen ganz gut sind. Unsere haben auch etwas das Problem, sind se draußen, wollen sie rein, sind se drinnen, wollen sie raus. ;-). Ist etwas anstrengend, aber a) muss ich nur die Balkontüre öffnen und b) ist es bald Frühling.

Ich drücke euch die Daumen, dass es bald wieder besser wird. Wenn mir noch etwas einfällt ...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 24121 Beiträge.