#1

Veracin/Retacillin bei Abszessen

in Informationen rund ums Kaninchen 08.03.2008 22:12
von Silke • 4.473 Beiträge

Abszesse bei Kaninchen und ihre Behandlung mit Veracin/Retacillin

Jeder Kaninchenhalter, der schon einmal ein Kaninchen mit einem Kieferabszess hatte, fürchtet diese lebensbedrohende Erkrankung.
Abszesse sind Eiterungen im gesunden Gewebe, die sich in einer Abszesshülle befinden. Sie können überall auftreten, sind aber besonders gefürchtet im Kopfbereich. Dort befinden sie sich häufig im Kiefer oder hinter den Augen, sind schwer zu behandeln und enden leider nicht selten mit dem Todesurteil für das Tier.

Dabei sind Abszesse und nicht abgekapselte Vereiterungen, die von entzündeten Zahnwurzeln ausgehen, durchaus zu behandeln. Zur genauen Diagnose ist eine Röntgenaufnahme unerlässlich. Oft wird die Eiteransammlung mitsamt des umliegenden Gewebes entfernt. Kranke Zähne werden gezogen. In die Löcher werden eventuell Leukasekegel gelegt, die lokal ein Antibiotikum absondern. Außerdem wird die Wunde häufig mit antiseptischer Lösung gespült. Leider ist Kanincheneiter sehr dickflüssig, weshalb er nicht abfließt. Daher bleibt oft ein Rest Eiter zurück. Es besteht die Gefahr, dass der Eiter sich nach der Operation erneut ausbreitet. Um diese erneute Ausbreitung des Eiters zu verhindern, muss ein Antibiotikum gegeben werden. Oft entscheiden Tierärzte sich für Baytril. Da Abszesse jedoch sowohl aerobe als auch anaerobe Bakterien beinhalten, ist Baytril nicht ausreichend, weil Baytril nicht gegen anaerobe Bakterien wirkt.

Daher muss ein Antibiotikum eingesetzt werden, das auch die anaeroben Bakterien bekämpft.

Diese Voraussetzung erfüllen Penicilline. Wegen möglicher Nebenwirkungen auf den Magen- Darmtrakt und auch wegen der Gefahr einer allergischen Reaktion lehnen viele Tierärzte den Einsatz von Penicillinen bei Kaninchen jedoch ab.

Auch andere Antibiotika, z.B. Clindamycin (Cleorobe), haben mitunter diese Nebenwirkungen. Es kommt immer auf den Einzelfall an und darauf, welche Bakterien im Darm eines Kaninchens in welcher Konzentration vorkommen.

Natürlich ist ein Abwägen zwischen Risiko und Nutzen wichtig. Bei lebensbedrohenden Vereiterungen, die den Kieferknochen zerstören oder sich unkontrolliert ausweiten, bei inoperablen Abszessen oder Eiterungen nach Amputationen, hat man oft keine andere Chance, wenn man das Leben des Kaninchens retten will.

Die amerikanische Wissenschaftlerin Marcy Moore hat den Einsatz von Penicillin bei Kaninchen mit Abszessen erforscht und publik gemacht. Sie hat ihr 7jähriges Kaninchen behandelt, das einen inoperablen Abszess im Kopfbereich hatte. Über einen Zeitraum von 3 Monaten bekam das Kaninchen alle 2-3 Tage das Penicillin gespritzt. Der Abszess verschwand.

Ihre Forschungsergebnisse hat Marcy Moore in einer Studie veröffentlicht: Bicillin-Studie

Uns sind 2 Penicilline bekannt, die von ihrer Zusammensetzung für die Behandlung von Kanincheneiter in Frage kommen: Retacillin und Veracin. Beide gehören zu den Benzylpenicillinen.

Zusammensetzung Retacillin compositum:

Benzylpenicillin natrium 90mg
Benzylpenicillin procain 149mg
Benzylpenicillin benzathin 253mg



Zusammensetzung Veracin compositum:

Benzathine benzylpenicillin 76,19mg
Procaine benzylpenicillin 120,00mg
Dihydrostreptomycin sulphate 258,0mg
Procaine hydrochloride 20,0mg



Die Gabe von Retacillin oder Veracin erfolgt subcutan jeden 2. Tag. Die Behandlungsdauer ist abhängig vom Alter und vom Gesundheitszustand des Patienten, von der Dauer der Erkrankung, von vorhergehenden Behandlungsversuchen und anderen Antibiotika, die vorher zum Einsatz kamen.

Retacillin und Veracin sollen nicht kombiniert werden mit Arzneimitteln, die das Bakterienwachstum hemmen (z.B. Tetracycline, Chloramphenicol, Sulfonamide, Macrolide).

Zahlreiche Fallbeispiele, von denen ihr einige am Ende der Studie findet, beweisen, dass sogar Kaninchen mit inoperablen Abszessen mit Penicillinen erfolgreich behandelt werden können.


Erfahrungsberichte folgen...

nach oben springen

#2

RE: Veracin/Retacillin bei Abszessen

in Informationen rund ums Kaninchen 27.08.2008 16:39
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Ein Erfahrungsbericht von Kaninchengabi
http://bunnyranch.tier4um.com/vi...28&p=7841#p7841

Ein Erfahrungsbericht von MissMarple
http://bunnyranch.tier4um.com/f2...eracin.html

nach oben springen

#3

RE: Veracin/Retacillin bei Abszessen

in Informationen rund ums Kaninchen 28.08.2008 21:52
von Silke • 4.473 Beiträge

Eure Fragen zu diesem Thema beantworten wir gerne in unserem eigenen Gesundheitsbereich, zu dem allerdings nur registrierte UserInnen Zugang finden.

Wir freuen uns dort auch über einen regen Erfahrungsaustausch.

nach oben springen

#4

RE: Veracin/Retacillin bei Abszessen

in Informationen rund ums Kaninchen 28.11.2008 13:45
von Silke • 4.473 Beiträge

Ein Erfahrungsbericht von jocmoe:
f20t899-erfahrungsbericht-veracin.html?hilit=

nach oben springen

#5

RE: Veracin/Retacillin bei Abszessen

in Informationen rund ums Kaninchen 24.10.2009 14:09
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Ein weiterer Erfahrungsbericht von mir, diesmal ein Kaninchen mit hochakuter Lungenentzündung und Bronchities.

viewtopic.php?f=20&t=1424

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3542 Themen und 24119 Beiträge.