#1

Schwarzwurzeln, Rettich, Porree

in Kaninchen-Ernährung 15.02.2009 12:42
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Hallo!
Vielleicht kann mir jemand helfen, eine Frage zu beantworten. Jeden Samstag bekomme ich aus unserem Kaufpark eine große Kiste mit Gemüse, Obst und Grünzeug für meine Kaninchen und Meerschweinchen. Da die nette Verkäuferin aber nicht so genau weiß, was Die Tiere überhaupt fressen dürfen kommen auch schon mal Sachen rein, die ich selber dann entsorgen muss. Oft weiß ich auch nicht genau, ob es geht oder nicht. Da bekomme ich gute Informationen beim http://www.diebrain.de . Aber manche Gemüsesorten sind auch dort nicht aufgeführt. So z.B. die Schwarzwurzel, Porree und Rettich. Kann mir jemand sagen, ob ich das verfüttern kann und in welchen Mengen? Bei Porree weiß ich nur, dass z.B. getrocknete Lauchwürfel sehr gut vorbeugend gegen Pilzinfektionen sein sollen. Dieses bekommen sie bei mir auch ab und zu als Kräuterzugabe. Aber wie ist es mit Porree in frischem Zustand?
Liebe Grüße, Monika

nach oben springen

#2

RE: Schwarzwurzeln, Rettich, Porree

in Kaninchen-Ernährung 15.02.2009 15:21
von Kati • Besucher | 127 Beiträge

Huhu,

Rettich kannst du verfüttern aber in kleinen Mengen da es scharf ist, ich würde es immer mit anderem Frifu zusammen füttern, nicht "einzeln".

Porree darf man soweit ich weiß nicht verfüttern (ich bin mir nicht ganz sicher)

Was Schwarzwurzeln sind weiß ich leider nicht

nach oben springen

#3

RE: Schwarzwurzeln, Rettich, Porree

in Kaninchen-Ernährung 15.02.2009 18:57
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Monika,

ich verfüttere gar nichts davon an meine Bande. Es gibt so viel leckeres Gemüse, wo man auf der sicheren Seite ist, dass nichts passieren kann.

nach oben springen

#4

RE: Schwarzwurzeln, Rettich, Porree

in Kaninchen-Ernährung 16.02.2009 22:57
von wolfshofnager • Besucher | 636 Beiträge

Hi,
kann mich Gabi da nur anschließen - hier wird oft und abwechselnd gefüttert aber nichts von den 3 genannten Sorten.


LG Birgit

nach oben springen

#5

RE: Schwarzwurzeln, Rettich, Porree

in Kaninchen-Ernährung 21.02.2009 13:46
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Ich habe mich noch mal weiter informiert, vielleicht interessiert euch das Ergebnis auch, deshalb schreibe ich noch mal darüber. Also Porree in frischem Zustand soll man nicht verfüttern, als getrocknetes Lauch, wie es z.B. im Scheunenlädchen angeboten wird, in Form von getr. Kräutern, geht gut. Schwarzwurzeln kann man in geschälter Form und in kleinen Mengen geben, ist auch sehr gesund aber man soll nicht zu viel auf einmal geben, da es sonst zu sehr Harntreibend wirkt. Bei kranken Tieren, bei denen Harntrieb erwünscht ist z.B. bei Blasengries oder sonst was, da kann man gezielt größere Mengen verfüttern. Rettich kann man auch in kleinen Mengen geben und wenn man ihn vorher in Scheiben schneidet und einen Tag antrocknen lässt, dann ist er auch nicht mehr so scharf.
Bis bald, Monika

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christine Besold
Forum Statistiken
Das Forum hat 2125 Themen und 22633 Beiträge.