#16

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 16.02.2010 14:35
von Haselnuss • Besucher | 671 Beiträge



Hallo Moni

Mann ist das schwer......................in meiner ersten Antwort stand schon alles drin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Haltungsberatung - Umsetzung - Hase kommt oder Haltungsberatung - keine Umsetzung/Sturheit = Käfig - kein Hase kommt

So einfach ist das..........................Du persönlich wurdest überhaupt nicht angegriffen!!!!!!!!!!!! Wenn die Dame Ratschläge annimmt ist doch alles in Butter!!!!! Sie kann sich auch gerne persönlich an uns wenden, wir fahren auch gerne zur Beratung hin.

Wie Gabi schon sagt sieht die Sache bei Nadine völlig anders aus. Da entscheiden die Langohren, ob sie im Käfig liegen oder nicht, und nicht der Mensch!! Wir holen nicht die Kaninchen aus ihren Kinderzimmer-Knast-Käfigen raus um sie dann wieder dort hinein zu vermitteln. Wer von uns ein Tier möchte muss gewisse Anforderungen erfüllen. Selbst von unseren Pflegetieren sitzt keins im Käfig. Es sei denn es handelt sich um ein krankes Tier oder einen Rammler der seine Kastra-Quaratäne absitzen muss (max. 6Wochen, dann geht er in eine Gruppe). Schau mal bei Gabi. Dort sitzen auch nur die Kranken und die Babys in großen Käfigen. Obwohl sie kaum Platz hat bekommen alle Steckgehege.

So, nun berate die Interessentin mal. Nach der Umsetzung kannst Du auch mit ihr in ein Tierheim gehen. Dort sitzen massenhaft arme Seelchen, die sich über einen neuen Partner freuen würden.

nach oben springen

#17

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 16.02.2010 21:42
von MissMarple • Besucher | 728 Beiträge

Ich persönlich habe und werde niemals in eine Käfighaltung vermitteln. Es ist schon ein Unterschied ob die Tiere selber entscheiden ob sie im Käfig sitzen oder nicht,
aber in diesem Fall ist immer ein Gehege um den Käfig - siehe hier auch Nadine..
Wichtig vor allem finde ich das die Tiere auch entscheiden wann. Wer steht schon im Sommer um 4 Uhr auf um dämmerungsaktiven Tieren Auslauf zu geben. Ich mache das nicht, sondern liege im Bett während anwesende Karnickels schon unterwegs sind.
Mir auch vollkommen egal ob die Leute schwören das die Tiere so gut wie nie im Käfig sind. Ich gehe grundsätzlich davon aus das immer beschönigt wird. Die Erfahrung der letzten 10 Jahre zeigt das leider auch so.
Wenn jemand was ändern will, soll er erst ändern und dann kommt das Tier. Falls jemand nichts ändern will soll er sein Kaninchen einfach abgeben und sich ein Plüschtier kaufen, das stellt sich voll auf den Menschen ein und hat kaum eigene Bedürfnisse.
Ich weiss nicht warum Menschen so überheblich sind zu glauben das wir entscheiden wann ein Tier was tun soll.....

Wer Tiere nicht annährend artgerecht halten möchte, sollte sich einfach keine anschaffen oder vorhandene vermitteln.
Ich helfe auch niemals mit solche Anfragen zu Tieren zu verhelfen, denn dann würde ich Kaninchen nach Tieren 1. Klasse ( sitzen bei Leuten die nur artgerecht vermitteln )
und Tiere 2. Klasse ( leben bei privaten Menschen oder Tierheimen, die nicht immer artgerecht vermitteln können ) unterteilen...
Das kann es ja auch nicht sein, gleiches Recht für alle.

Mir stellt sich auch die Frage warum du nicht eines deiner Notfalltiere dorthin vermittelst, oder sind das auch 1. Klasse Tiere ???


In meinem Pflegegehege ( ziemlich groß ) leben zur Zeit nur 3 Kaninchen und die liegen fast immer zusammen in einer Unterschale eines 1,20 m Käfigs, heisst das die würden auch im Käfig gut klarkommen ? Ich denke nicht und von daher kann ich dich als "Tierschützer" hier nun garnicht verstehen...

Nachdenkliche Grüße
Susanne

nach oben springen

#18

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 16.02.2010 22:22
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Das Böckchen ist vermittelt und damit alle beruhigt sind, er sitzt in einer vierer Gruppe und hat ein eigenes Kaninchenzimmer.
Ja, es gibt dort auch Käfige dort und zwar mit und ohne Gitter. Er hat sich für eines mit Gitter entschieden und er durfte tatsächlich selber aussuchen.

Ich will hier wirklich nicht weiter rumzicken aber ich fühl mich echt ziemlich verletzt, weil ich das Gefühl habe, ihr denkt von mir ich würde schlechte Kaninchenhaltung bejahen oder Tiere in schlechte Haltung vermitteln. Dabei versuche ich nur ein wenig Tolleranz aufzubringen für Menschen, die noch nicht so denken wie wir, weil sie es nicht anders kennen, und genau so wenig wir ihr euch ändern lasst, muss man mit anderen Menschen auch vorsichtig sein wenn man die ändern will. Und das ist ja meine Absicht, wenn ich anderen Leuten vermitteln will, dass sie ihre Kaninchen anders halten müssen. Wenn ich da so mit dem Holzhammer vorgehe, dann machen die meisten doch gleich zu. Warum überlest ihr denn immer wieder diese Stellen,aus denen hervorgeht, dass diese Frau z.B. sehr offen für Veränderungen ist und bereit ist alles mögliche zu tun, um Kaninchen in Not helfen zu können? Warum hackt ihr immer weiter auf Käfighaltung herum, wenn sie doch bereit ist ihren Tieren den nötigen und ständigen Auslauf zu ermöglichen und warum werde ich verteufelt, wenn ich zugebe, dass meine Tiere auch mal ein Stündchen im Käfig sitzen (auch wenn das nicht öfter als vielleicht einmal die Woche vorkommt, weil es räumlich nicht anders geht) Meine Tiere sind in der Regel draußen und haben 150 Quadratmeter zur Verfügung, wenn ich mal welche drinnen haben muss dann geht das einfach manchmal nicht anders ohne sie zu gefährden. Warum hinterfragt niemand die Situation sondern verurteilt alles das?
Ich bin ständig bemüht, echte Notstände aufzudecken, dagegen was zu unternehmen und Tieren aus der Not zu helfen. Ich versuche meinen eigenen hier ein Paradies zu schaffen auch wenn nicht alle Paragrafen zweitausendprozentig erfüllt sind bin ich sicher, dass sie hier absolut glücklich und behütet leben. Wer`es nicht glaubt, der kann gerne kommen und schauen. Selbst unser Gästezimmer musste dran glauben, auch wenn es als Durchgangszimmer zu meinem Sohn das eine oder andere Mal nicht tausendprozentig geeignet ist denn dadurch muss ich die Kleinen auch mal für eine kurze Weile in Sicherheit bringen, wie gesagt. Ich nehme auch bewußt kranke Tiere wie Schnupfer auf, denn die will ja wie so oft keiner haben. Auch die haben ein eigenes Außengehege von 12 Quadratmetern, ich muss diesen Sommer nur noch den Zugang bauen, dass sie immer rein und raus können wann sie wollen, ihr seht bei mir ist noch nicht alles optimal aber ich arbeite dran.
Wenn ich hier als Tierschützter angezweifelt werde,
Ehrlich, das tut mir echt total weh und ich möchte mich in diesem Fall hier ausklinken denn das hab ich nicht verdient, dass ihr so über mich denkt. Meine Tiere bedeuten mir außer meiner Familie alles und ich möchte hier nicht mehr verweilen mit dem Gefühl ein "schlechter" Tierschützer zu sein.

Schade

nach oben springen

#19

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 16:04
von MissMarple • Besucher | 728 Beiträge

Kaum kritisiert ich deine Methode überschüttest du dich hier mit Selbstmitleid, da fehlt mir aber
dann das Verständnis.

Ändern kann man nur was bevor man ein Tier vermittelt, die Leute machen in der Regel "dicht"
wenn die ein Tier haben und man kommt dann mit Haltungsveränderungen um die Ecke.....
das ist es dann gewesen....

Aufklärung heisst Dialog und wenn nötig ein sehr langer Dialog. Wenn die Leute nichts ändern
wollen, dann bekommen sie auch kein Kaninchen.
Soll ich überspitzt gesagt, jedem der noch nichts von artgerechter Haltung gehört hat, dann ein
Tier in einen Käfig vermitteln weil er es nicht besser weiß ?
Ist doch Unsinn....

Von daher kann nur gelten, erst was ändern, dann Vermittlung.
Ich persönlich sehe mich und auch die Vereinsmäßige Tätigkeit weniger im Tiere aufnehmen und vermitteln,
sondern im Bereich Aufklärungsarbeit.

Ich habe leider auch schon oft Tierschützer gesehen, die hatten keine Bodensicherung im Gehege, einfachen Kaninchendraht
usw. , dann höre ich immer : Besser hier als bei den Leuten.....
Wenn ich selber keine optimalen Bedingungen vorlebe, dann kann ich auch keinen überzeugen.



LG
Susanne

nach oben springen

#20

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 18:26
von Blacky2005 • Besucher | 843 Beiträge

... ich habe mir den Thread eben erst durchgelesen. Für mich ist das, was von den Postern geäußert wurde, konstruktive Kritik gewesen.

Der normale Weg ist eben der, dass der Vermittlung eine Vorkontrolle und eine entsprechende Beratung vorausgeht. Wenn der Interessent dann wirklich reagiert und seine Haltung entsprechend ändert, dann steht einer Vermittlung nichts im Wege (das wird dann auch nachkontrolliert).

Wenn nur guter Wille gezeigt wird und kein Handeln folgt, dann wird das eben nichts. Denn das Tier ist das letzte Glied in dieser Kette und leidet dann unter diesen "guten Vorsätzen", die nicht umgesetzt werden.
Für das Tier macht es keinen Unterschied, ob es in eine Haltung kommt, in der der Besitzer uneinsichtig ist und die Haltung deswegen nicht ändert, oder ob er Einsicht zeigt und trotzdem nichts ändert.
De facto ist es nicht artgerechte Haltung und dieses Forum existiert für artgerechte Haltung. Nicht mehr und nicht weniger.
Das ist unsere Philosophie, für die wir einstehen und die muß man im Einzelfall leider dann auch mal etwas deutlicher ausdrücken - und damit (auf nordsizilianisch) BASTA.

Und ja, Schade!

nach oben springen

#21

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 19:56
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Ich weiß jetzt echt nicht mehr, was ihr wollt. Ich habe nichts anderes gesagt, als dass diese Frau, die ein Kaninchen haben will sehr einsichtig ist und sich und ihre Tierhaltung überdenken und verändern will. Und nichts anderes steht im Raum.
Und wenn ihr jemanden sucht, an dem ihr dringend was zu meckern haben wollt, dann müsst ihr jetzt unter euch suchen, ich hab dazu keine Lust mehr, und wenn einer ehrlich zugibt, dass er traurig ist und er dafür auch noch belacht wird, dann weiß ich nicht ob eure Nächstenliebe nur bis zu euren Tieren reicht, und nicht weiter. Ich ärgere mich schon selber, dass ich so offen zugegeben habe, wie es mir dabei ging aber anscheinend ist das toll, wenn man dann noch mal in die Kerbe hauen kann. Bravo!
Also, ich möchte mich dann hiermit verabschieden. Denn diese Art von Offenheit meine ich nicht unter Freunden. Stress hab ich genug mit denen, die wirklich schlecht zu ihren Tieren sind und den brauch ich nicht auch noch mit Leuten, die sich Freunde nennen und voller Intolleranz und Ignoranz mit vielen auf einen herumhacken, weil sie glauben ein Fehlerchen gefunden zu haben. Klar damit fühlt man sich stark in der Mehrheit aber vielleicht seid ihr ja auch mal in der Situation, es wäre eine Erfahrung wert.
Gabi, (auch Nicole), deine Briefe nehm ich aus, denn die hab ich als sachliche Diskussion empfunden und da stehen keine Verletzungen zwischen den Zeilen. Ich möchte hier nicht alle über einen Kamm scheren, denn so ist es nicht und es gibt auch viele hier, die NICHT sofort auf das Pferd springen und mit dem Strom schwimmen wenn man sich auf der Seite der Mehrheit befindet.
Aber jetzt genug der Worte, es hat halt nicht gepasst .
Wünsche euch noch viele schöne Stunden mit euren Lieben und trotz allem einen guten Austausch im Forum.
Bye, Moni

nach oben springen

#22

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 20:18
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Oh, ich hab mich verschrieben, ich meinte Nadine, anstatt Nicole, bin etwas durch den Wind.
Sorry

nach oben springen

#23

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 20:23
von Libby • Besucher | 250 Beiträge

Ich glaube, du hast ganz viel missverstanden!
Kuck mal, ich habe das so verstanden, dass die Leute, die hier geschrieben haben, auf keinen Fall irgendwo nochmal reinhauen wollten oder dich fretigmachen wollen.
Es gab Tipps und Hilfestellungen und ich habe es als Unterstützung gesehen, was hier geschrieben wurde.
Ich habe das auch schon gemacht, dass ich zwei Tiere auf weniger Platz vermittelt habe und dann haben sie später mehr Platz bekommen, das ist aber echt riskant weil man ja nie genau weiß, ob das wirklich klappt, dass es dann auch mehr Platz gibt.
Wenn deine Bekannte ihre Haltung ändern möchte, ist das doch klasse, dann könnt ihr doch zusammen räumen und basteln und dann passt das und dann sucht sie sich ein Kaninchen!
Ihr schafft das bestimmt, dass ihr optimale Bedingungen schafft!

Und wenn einige Posts vielleicht in deinen Augen etwas harsch waren (fand ich wie gesagt nicht), kann das echt daran liegen, dass einige hier Tiere aus katastrophalen Haltungsbedingungen geholt oder bekommen haben und wirklich ganz doll daran interessiert ist, dass Tiere niemals nie nicht wieder sowas erleben müssen. Und auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick albern klingt, nach dem Motto "wehret den Anfängen" gehört eben ein Mindestmaß an Platz, gesundes Essen und vor allem ein Partner dazu -aber alles auf einmal...

nach oben springen

#24

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 20:47
von Blacky2005 • Besucher | 843 Beiträge

@ tobibasti

ich finde, dass Deine posts da nicht immer so eindeutig sind. Jedenfalls habe ich sie so verstanden, dass man erst mal das Tier gibt, dem neuen Halter eine Chance gibt, und dann hofft, dass er sein Versprechen hält.
Ich habe Dir in meinem post unseren Standpunkt deutlich gemacht. Erst werden entsprechende Grundlagen geschaffen, dann gibt es die Tiere und es wird nochmals kontrolliert. Das ist nicht meckern, das ist nicht Ausleben von irgendwelchen Profilneurosen, das ist nicht Fehlerchen bei anderen suchen sondern pragmatischer Tierschutz.
Und anders geht es leider nicht. Zu viele Versprecher halten ihre Versprechen nicht.. und dann? Habe ich als Vermittler ein Problem? Schlimmer noch, das Tier hat ein Riesenproblem?

Wenn Du unsere wirklich freundlichen gegebenen Ratschläge nicht akzeptieren willst tut uns das leid. Aber manchmal gefallen einem die Antworten nicht die man bekommt. Man kann dann prüfen an was es liegt.

Unsere Antworten werden immer den Tierschutz, die bestmögliche Haltung in den Vordergrund stellen. Das wird sich nicht ändern und wenn wir hier noch 100 posts austauschen. Der Standpunkt dürfte klar sein.

Wenn es für Dich ein Grund ist gekränkt zu sein, wenn andere ihre Meinung äußern und diese sich nicht mit deiner Meinung deckt, dann macht es ohnehin keinen Sinn zu diskutieren, dann ist jeder post überflüssig.

nach oben springen

#25

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 22:11
von Christina • Besucher | 588 Beiträge

Zimmerecke freiräumen, zum Zoomarkt fahren und Welpengitter kaufen, die Dinger anbauen, Gehege einrichten, das überflüssige Käfiggitter in den Müll werfen und fertig.

Die ganze Aktion dauert keine zwei Stunden und dann steht einer tiergerechten Kaninchen-Unterbringung nichts mehr im Wege.

Wo ist das Problem? Wer das nicht gebacken bekommt, wird auch in Zukunft nichts ändern und ist für mich niemand, dem ich Kaninchen geben würde.

Das ist keine Kritik an dir, Moni, mir hängen diese Versprechen von Interessenten nur schon lange zum Hals raus, weil sie in den allerwenigsten Fällen eingelöst werden.
Bevor ich ein Kaninchen zu Leuten mit nicht optimaler Haltung gebe und dann da nicht wieder rausbekomme, helfe ich den Interessenten VORHER, die Bedingungen zu verbessern. Machen sie dicht, bekommen sie kein Tier - fertig. Das gilt für Käfighaltung ebenso wie für mangelnde Absicherung von Außengehegen, vernachlässigte Pflege, falsche Ernährung, fehlende Urlaubsbetreuung etc.
Die Tiere können sich nicht wehren, also müssen wir dafür sorgen, dass sie bestmöglich untergebracht sind. WIR entscheiden darüber, ob sie ein wirklich tiergerechtes Leben führen können und diese Verantwortung verlangt, dass wir streng sind.

Viele Grüße
Christina

nach oben springen

#26

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 17.02.2010 23:42
von MissMarple • Besucher | 728 Beiträge

Meine Absicht ist niemals Kränkung gewesen, sondern Aufklärung....

Danke @ Blacky 2005 du sprichst mir aus der Seele


LG
Susanne

nach oben springen

#27

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 18.02.2010 12:47
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Moni,

nochmal, du nimmst es wirklich viel zu persönlich, was ich sehr schade finde.

Ich versuche gerne nochmals, es dir zu erklären.
Ich wähle jetzt extra verschiedene Farben und Abstände, denn so ist es vielleicht eher verständlich.

Denn hier bist du eindeutig nicht[/size] persönlich angegriffen worden, im Gegenteil es ging immer um das von dir gestartete Thema 'Suche....Kaninchen'.

Die KaninchenvermittlerInnen, die du mit deinem Such-Thema angesprochen hast haben dir ihre Sichtweisen geschildert und jede Menge Tipps gegeben.

Zitat von tobibasti
Die zwei haben einen 140cm -Käfig, der steht aber offen, immer wenn die Besitzerin zu Hause ist. D.h. ihre Tiere haben immer, wenn jemand da ist genügend Auslauf.



Genau dort liegt der Knackpunkt des Verstehens oder sollte ich sagen des Nichtverstehens!

Nur wenn die Besitzerin zu Hause ist, haben die Tiere Auslauf!!!!!!!!!!


Ich wiederhole es mit meinen Worten, so wie es offensichtlich von vielen Usern verstanden wurde:

***********************************
Danach hast du deine Bekannte hinsichtlich Haltung beraten und uns mitgeteilt, dass deine Bekannte ihre Haltung überdenkt, das kommende und das vorhandene Kaninchen zukünftig mit mehr Platz zu rechnen hat.
***********************************

Du hast uns in der Vergangenheit (siehe z.B. Tinkerbell) und in diesem Thema den Eindruck vermittelt, dass du überwiegend in guten Glauben vermittelst (vermittelt hast) und genau so funktioniert es bei den seriösen Tierschutz-VermittlerInnen eben nicht!

Warum?

Wie alle meine VorschreiberInnen mehrfach in ihren Antworten betonten, muss es genau anders herum laufen.
Ich versuche es nochmal mit ganz wenig Worten:

-Beratung am Telefon oder persönlich
-wenn notwendig gibt es vorab die geforderte Haltungs-Veränderung
-Vorkontrolle
-Vermittlung
-Nachkontrolle

-[size=150]erneute Nachkontrolle

Eine Nachkontrolle kann z.b auch aus gegebenen Anlass, von verschiedenen Menschen eines Vereines vorgenommen werden. Eine Vorkontrolle kann ggf auch mehrfach stattfinden.

Ich hoffe, es war jetzt für dich freundlich und vor allem verständlich genug.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christine Besold
Forum Statistiken
Das Forum hat 2125 Themen und 22633 Beiträge.