#1

Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 15:39
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Eine Bekannte von mir sucht ein kastriertes Böckchen da ihr eigenes verstorben ist und die Hinterbliebene einsam ist. Die zwei haben einen 140cm -Käfig, der steht aber offen, immer wenn die Besitzerin zu Hause ist. D.h. ihre Tiere haben immer, wenn jemand da ist genügend Auslauf. Das Böckchen sollte ca 3-4 Jahre alt sein. Hat da jemand vielleicht eins zur Vermittlung? Das Böckchen darf ruhig auch ein dominantes sein, denn damit kommt die zurückgebliebene Dame am besten klar.


Eine zweite Anfrage auf ein Kaninchen betrifft ebenfalls ein Böckchen, das mindestens 7 Jahre oder älter sein müsste. Seine zukünftige Partnerin ist nämlich auch schon so alt und sie hat außerordentliche Zahnprobleme und muss gesondert ernährt werden. So kann sie z. B. nichts ganz hartes wie Möhren fressen, wird gepäppelt und ist aber durch Ihre Krankheit nicht mehr bei den Draußis. Nun fühlt sie sich einsam und die Besitzerin möchte ihm einen Partner zukommen lassen, der eine ähnliche Problematik mitbringt damit sie die beiden so ungefähr gleich halten kann mit der Ernährung und so. Kennt jemand ein Vermittlungstier, auf das diese Beschreibung passen könnte und die sich vielleicht über ein außerordentlich liebevolles betüddeltes und verwöhntes Dasein bei einer neuen Kaninchenmama freuen würde? Streicheln, Verwöhnen, Auslauf und regelmäßige Arzttemine sind hier hundertprozentig gewährleistet.

Gruß, Moni

nach oben springen

#2

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 18:17
von Haselnuss • Besucher | 671 Beiträge

Zu der ersten Anfrage ist zu sagen, ohne den vorhanden Käfig, würde sich da was finden lassen. Aber keine seriöse Vermittlung wird in Käfighaltung vermitteln. Wie oft ist die Besitzerin denn zu Hause? Wenn sie arbeiten geht, sitzen die Beiden dann viele Stunden alleine auf 1,40m und Nachts wahrscheinlich auch noch. Da könnte zum Beispiel ein Steckgehege schon mal Abhilfe schaffen!!!!!

Da sollte eine Haltungsberatung im Vordergrund stehen!!! Nach deren Umsetzung kann man mal wieder anfragen!!

nach oben springen

#3

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 18:38
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Wieso alleine? Die Frau will ihr Kaninchen eben NICHT alleine sitzen lassen, deshalb sucht sie ja nach einem Partner. Aber ich kann ja mal fragen, wieviele Stunden die Tiere täglich herumlaufen können und Käfighaltung ist ja nicht gleich Käfighaltung. Meine Tiere sitzen auch oft in ihrem Käfig, weil sie da selber rein gehen. Sie können zwar jederzeit das Gästezimmer durchwühlen das ist durch ein Steckgitter so abgesichert, dass sie nirgendwo an gefährliche Stellen dran können aber sie sitzen verdammt oft in ihrem Käfig. Ich seh da keinen Unterschied, ob ich nur eine Wanne mit Streu oder einen Käfig mit Streu hinstelle, solange die Tiere genügend Aruslauf haben. Und sollte mal eine Situation entstehen in der ich die Tiere schnell mal reinsperren muss, dann hab ich es leichter. Z.B. Als mein Sohn mit seinen Freunden heute nachmittag andauernd rein und raus mussten, da hab ich die Kleinen für ein Stündchen in Sicherheit gebracht. Aber das kommt nicht oft vor. Nur, ich würde das nicht grundsätzlich verteufeln sondern erst mal hinterfragen wie das gehandhabt wird.
Ich denke, da gibt es schon viele viele schreckliche Fälle, in denen die Tiere tagelang auf ihrem Hintern sitzen müssen und sich nicht ausreichend bewegen können aber das sind nicht alle die einen Käfig haben. (Ich muss sagen, ich fühle mich hier in diesem Moment auch ein bisschen durch Vorurteile angegriffen)
Gruß, Moni

nach oben springen

#4

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 19:06
von Haselnuss • Besucher | 671 Beiträge

Sorry, wollte Dich nicht angreifen. Ich will auch niemanden etwas unterstellen!! Wie ich aber schrieb: Sitzen Beide, wenn die Frau nicht zu Hause ist, alleine dumm im Käfig rum. Der Käfig ist dann ja wohl zu? Und das wäre mir als Vermittelnder ein Dorn im Auge. Wenn der Käfig immer offen ist wäre dies o.k., obwohl dann der Käfig überflüssig ist. Die Unterschale würde völlig reichen!! Daher die Frage wie lange die Frau weg ist. Wenn sie berufstätig ist, ist sie evtl. 8Std. unterwegs. und was macht sie nachts? Da kannst Du Dir schnell ausrechnen, wieviel Auslauf die Tiere haben.
Bei mir wird auch nix weggesperrt weil Besuch kommt. Dann mache ich höchstens diese Zimmertüre zu. Der Besuch kommt zu mir und "muss" Rücksicht nehmen. Wenn ihn meine Tiere stören, muss er mich nicht besuchen. Aber die Tiere ziehen sich bei Fremden ohnehin zurück. Meine Hasen, sowie auch meine Katzen.

Käfige sind prima als Notlösung für kranke Tiere, aber zu mehr auch nicht!!

nach oben springen

#5

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 19:08
von puffischnuffi96 • Besucher | 29 Beiträge

also meine zwei haben auch nen doppelstockkäfig plus 4 qm dauerfreifläche und wenn wir daheim sind das ganze wz.
und was soll ich sagen die beiden sitzen auch oft, ganz genüßlich in ihrem käfig, obwohl sie das nicht müßten.
immerhin möchte der tierhalter ja seine dame nicht alleine lassen, das heißt ja schon mal was.
könnte demjenigen ja auch egal sein, interressieren würd mich aber auch, wie oft sie freilaufen können.
lg
nadine

nach oben springen

#6

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 19:17
von Haselnuss • Besucher | 671 Beiträge

Genau das ist der Punkt Nadine. Bei Dir können die Tiere selbst entscheiden was sie machen. Sie haben ja dauerhaft 4qm zur Verfügung!! Und dann ist es o.k. mit dem Käfig, ist eben ihr Ruheplatz. Aber wenn Du das Haus verläßt haben sie immer noch die gleiche Fläche und müssen nicht drauf warten, daß Du wieder nach Hause kommst um sich zu bewegen.

nach oben springen

#7

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 19:32
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Also, ich habe mich gerade noch mal erkundigt. Die Frau geht an drei Vormittagen in der Woche arbeiten, aber sie ist wirklich zu allem bereit und denkt auch über ein Stecksysthem nach, welches dann dauerhaft angebracht werden kann. Ich finde das toll, wenn einer so bereitwillig Veränderungen schafft um seinen Tieren was Gutes zu gönnen, kann mich über solche Leute echt nicht beschweren. Da krieg ich eher einen K...reiz, wenn ich solche Dinge wie unter dem Thema "Meerschweinchennotfall in Hattingen" erlebe. Dagegen ist doch so was hier Pienatz und oft auch nur eine Diskussion von Meinungsverschiedenheiten. Ob mein Tier nun in einer Wanne liegt oder ein Käfig drüber ist, ich finde es unnötig sich darüber auseinander zusetzen wenn alle Bedingungen für die Tiere erfüllt sind. Und selbst wenn ich meine Tiere für ein Stündchen einsperre, dann ist das mein Recht denn darunter leiden sie nicht und ich lasse ich mir deshalb bestimmt kein schlechtes Gewissen einreden.

Moni

nach oben springen

#8

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 19:52
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Halt Stopp, bevor hier Stress entsteht.

Als ich noch vermittelt habe, habe ich grundsätzlich nicht in Käfighaltung vermittelt, egal ob mir die Menschen erzählt haben, ihre Kaninchen dürfen großzügig laufen. Wenn nur und ausschliesslich nur ein kompletter Käfig irgendwo in einer Zimmerecke steht und man mir versucht glaubhaft zu versichern, die Kaninchen kommen immer raus, wenn die Besitzer nicht arbeiten, gab es keine Vermittlung!

Warum, weil in der Regel die Menschen 8 Stunden am Tag arbeiten und nochmals 6-8 Stunden schlafen. Dann ist die Käfigtür zu und die Tiere zu Knast verurteilt.
Mit einem Stecksystem ein Teil eines Zimmers großzügig zum kontinuierlichen Hoppeln und Haken schlagen abgeteilt und zusätzlich ein offener Doppelstockkäfig wie bei Nadine als offene Rückzugsmöglichkeit, das ist in Ordung. Dorthin kann vermittelt werden.

In deinem Fall Moni, ist Beratungshilfe angesagt. Die Frau sollte die Grundbedürfnisse ihres Kaninchenes und des zukünftigen Partnertieres kennen und ihnen auch entgegenkommen aber solange das nicht passiert, wird keine Tierschutzorga ihr ein Kaninchen vermitteln. Zumindest keine der soveränen Vereine, die die Grundbedürfnisse der Tiere in den Vordergrund stellen.

Ein Tierheim, dem es sowieso egal ist, wer das Kaninchen nimmt und ob es im Knast leben wird oder nicht, dort wird sie fündig werden und sie kann sogar sagen, sie hat ein Tierschutztier bekommen.

Das ist leider die Realität und nicht schön zu reden.

nach oben springen

#9

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 19:56
von puffischnuffi96 • Besucher | 29 Beiträge

ich finde ihr habt beide recht, ist bissl schwierig, aber so allein ein hasi ist auch blöd. vielleicht steckt sie ja einfach ein paar qm ab, wäre echt super.
lg

nach oben springen

#10

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 21:02
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Das will sie ja auch tun, hab ich doch schon geschrieben. Aber man sollte nicht alle Menschen gleich verurteilen nur weil sie einen Käfig haben.Wichtig ist doch tatsächlich ob die Tiere genug Auslauf bekommen.( Ich kann doch auch nicht immer vorraussetzen dass alle Menschen mich belügen, tut mir leid, diese Frau scheint mir alles andere als unehrlich) Und Vorurteile und Fanatismus sind verletzend, denn es gibt Hunderte, die ihre Tiere abgöttisch lieben ihnen alles bieten was sie brauchen und trotzdem nicht schlechter sind nur weil ein Käfig im Raum steht. Ich finde man sollte das Ganze erst beleuchten bevor man urteilt. Und wenn ein Mensch seine Tiere auch mal zu dessen Schutz kurz in einen Käfig sperrt, dann ist das noch lange nicht schädlich für sie. Wenn ich manchmal sehe aus welchen Notständen Tiere herausgeholt werden, dann haben diese Tiere es bei einer solchen Frau immer noch tausendmal besser. Auch wenn sie zeitweise im Käfig sind. Aber sie ist ja auch gar nicht abgeneigt die ganze Situation zu verändern. Deshalb verstehe ich die ganze Aufregung nicht.
L.G. Moni

nach oben springen

#11

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 15.02.2010 22:06
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Zitat von tobibasti
Deshalb verstehe ich die ganze Aufregung nicht.
L.G. Moni



Keine Aufregung Moni aber du hast ein sehr, sehr heikles Thema mit deinem Thread angesprochen. In diesem Thema ist mehr als nur Dampf!

Es ist nett von dir, dass du deine Bekannte verteidigst aber du wirst die Menschen, die sich in einem Verein zusammengetan haben um das Beste für Kaninchen zu erreichen, nicht zu euren Gunsten ändern können. Dafür müssten sie ihre Satzungen und ihre Einstellungen ändern und und dass wird deiner Bekannten zu Liebe niemand machen.

Besser wäre es in eurem Falle, ein Tierheim zu konsultieren, die sich nicht an die Rahmenbedingungen für artgereche Kaninchenhaltung halten. Diverse Tierheime um Wülfrath herum, halten sich nicht daran und somit sollte deine Bekannte dort schnell fündig werden.

Käme keines deiner Kaninchen um die du dich sorgst und die auch in diversen Foren von dir als Notfälle eingestellt wurden, für für deine Bekannte in Frage.
Oder was ist jetzt mit diesen Kaninchen?
http://www.moehre-und-co.de/wb[album]3[/album]index.php?page=Thread&threadID=5115

Kaninchen aus den Tierschutz-Vereinen oder Orgas, die hier schreiben und mitlesen, werden für eine Vermittlung nicht in Frage kommen. Es sei denn, deine Bekannte wird dauerhaft ihre Haltung überdenken und ändern wollen.
In diesem Fall sollte sie sich aber selbst um ein Kaninchen bewerben, denn ihre Unterschrift wird letztendlich auf dem Vermittlungs/Halter-Vertrag stehen und sie muss damit die Nachkontrollen der Vereine zulassen.

nach oben springen

#12

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 16.02.2010 07:34
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Schade, dass ihr nicht richtig lest, was ich schreibe, denn zum dritten Mal schreibe ich nun, dass sie zu Veränderung bereit ist und alles macht, was für ihre Tiere gut ist.
Aber wenn man niemandem erst die Chance gibt, dann finde ich das nicht o.K. Ihr stellt das hier so hin als würde sie ihre Tiere wissentlich schlecht behandeln.Das ist unfair, wenn man jemanden gar nicht kennt. Findet ihr es besser ihr Kaninchen in Einzelhaltung leben zu lassen, nur weil man ihr versagt ein Kaninchen aus Not zu nehmen? Oder dass sie gezwungen ist zum Baumarkt zu gehen nur weil hier im Th vielleicht kein passendes Böckchen da ist?
Aber wir können das Thema hier auch beschließen denn ich sehen hier keine Llösung wenn die Frau noch nicht mal die Chance kriegt ihre Haltung zu verändern und somit einem Tier in Not helfen zu dürfen.

Moni

nach oben springen

#13

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 16.02.2010 08:01
von tobibasti • Besucher | 314 Beiträge

Und weißt du, was ich auch nicht verstehe? Warum ist es bei Nadine in Ordnung und bei jemandem, den ihr nicht kenn nicht? Nur weil ihr von vornherein davon ausgeht, dass alle Menschen lügen? Ich kann mit so was einfach schlecht umgehen denn nicht nur Kaninchen haben eine Seele, die dazugehörigen Menschen auch ! Und du selber hast mal zu mir gesagt: Lass sie doch kommen und einmal bei dir schauen, dann kann sie sich ein objektives bild machen. Genau da hab ich gedacht, es gäbe sie, die Menschen, die anderen eine Chance geben ohne auf Verdacht hin zu urteilen.
Auch ich musste ewig drum kämpfen, Tieren in Not helfen zu dürfen. Warum macht man das so schwer anstatt einfach mal zu schauen und erst dann zu entscheiden?
Bin darüber echt traurig. (Was nicht heißt, dass ich die Gesetzte ändern will)
Möchte mich bei Waltraud entschuldigen, dass ich gestern ein wenig grantig reagiert habe aber hinter dem Ganzen steckt so viel eigene Geschichte, so viele Tränen, so ein langer Kampf bis dass ich endlich helfen durfte. Immer wurde mir eingeredet, wie grausam ich doch bin und was war? Nachdem man sich hier dieses Paradies für Kaninchen und Meerschweinchen angeschaut hatte, war auf einmal alles ganz anders? Deshalb reagiere ich so empfindlich auf Verurteilungen, bevor man sich nicht die Situation vor Ort angeschaut hat,nicht mit dem jenigen selber geredet hat und ihm die Chance gibt . Ihr wißr doch gemnau, wie empfindlich und sauer ich bin, wenn ich sehe, dass Menschen ihre Tiere schlecht behandeln. Deshalb tut es einfach weh, wenn ich gesagt kriege, dass ich schlecht zu meinen bin, nur weil sie kurz im Käfig bleiben müssen, wenn für eine kleine Zeit reger Durchgangsverkehr in deren Zimmer herscht. Damit werden sie geschützt und nicht verknastet.
Solche Begriffe treffen mich einfach sehr weil gerade ich so darauf bedeacht bin, dass hier keines das Gefühl von Verknastung hat.
Ich hoffe, wir können jetzt Frieden schließen und ich hoffe dass ihr meine Emotionen einfach mal versucht zu verstehen und nicht alles mies macht, was irgendwie minimal von euren Vorstellungen abweicht. Das ist echt krass.
DAs fände ich wirklich suuuuuper schade, wenn ich das Gefühl hätte, nur weil ich nicht alles tausendprozentig nach euren Regeln mache, hier im falschen Forum zu sein, dann hätte mich mein Gefühl wiklich getäuscht.

Traurige Grüße, Moni

nach oben springen

#14

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 16.02.2010 12:08
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Moni,

ich glaube es ist eher das Problem, dass du es viel zu persönlich nimmst, weil du ähnliches bei Vereinen erlebt hast.

Fassen wir einfach mal kurz zusammen:

1. Bekannte, die Käfighaltung hat möchte ein Partnertier

2. Kaninchen sitzen überwiegend (zur Arbeitszeit und Nachts im geschlossenen Käfig), danach gibt es Auslauf

3. Waltraud gab dann zurecht Hinweise auf artgerechte Haltung

4. Später wurde von dir angekündigt, dass deine Beratung Früchte trägt und die Bekannte darüber nachdenkt, die Haltung entsprechend zu ändern.

5. Zwischenzeitlich und später wurden Hinweise gegeben, warum Tierschutz-Vereine es nicht mit den Satzungen vereinbaren können, Kaninchen in Käfighaltung, sei es auch nur stundenweise, zu vermitteln. Das gilt auch für mich, für Waltraud und für viele andere Menschen und diversen Vereinen angeschlossenen Menschen aus diesem Forum.

6. Nadines Haltung ist lt. ihren eigenen Angaben anders als die deiner Bekannten, d.h. zu verstehen ist Nadines Haltung so, dass ein immer frei zugänglicher Doppelstockkäfig in dauerhafter Kombination mit einem Steckgehege existiert.

7. Es wurde von mir einen Vorschlag gemacht, in TH zu schauen, die sich nicht die artgerechte Haltung von Kaninchen auf der 'Fahne' geschrieben haben.
Da hättet ihr grundsätzlich 0 Diskussion, ein Partnertier und somit sogar ein Tierschutztier.

8. Es wurde von mir der Vorschlag gemacht, ein Kaninchen aus deinem Notfall dorthin zu vermitteln.

9. Bislang wurde Punkt 8. von dir nicht beantwortet, sind doch doch lt. deiner Beschreibung beiderlei Geschlechter vorhanden. http://www.bunnyranchforum.de/f14t1558-n...-wuelfrath.html Somit hätte zumindest ein Kaninchen von ihnen, ein besseres Zuhause. Oder warum ist das nicht möglich?

10. Ist deutlich festzustellen, dass obwohl hier alles sachlich durchgesprochen wird, dass starkes persönliches Potential deinerseits in deine Antworten einfliesst.


Resümee:
Wir würden uns freuen, wenn deine Bekannte ihren neuen und altem Kaninchen zufkünftig ein schöneres Leben mit dauerhafter Auslaufmöglichkeit ermöglicht.

Ich sehe keinen Grund, das Thema hier zu schliessen.
Ich finde es ist eine immer wieder kehrende interessante Diskussion.

Aus diesem Grund werde ich das Thema auch in die entsprechende Rubrik verschieben.

nach oben springen

#15

RE: Suche... Kaninchen

in Kaninchendiskussion 16.02.2010 12:41
von puffischnuffi96 • Besucher | 29 Beiträge

wollte nur noch mal klarstellen das meine beiden hasis genug auslauf haben, im moment hat jeder hasi 4qm da sie ja bis anfang märz getrennt sind und dann wieder zusammen geführt werden.
zusätzlich halt das wz und neuerdings ist der flur auch recht interressant.
im dauerauslauf steht halt der doppelstockkäfig, da er oft genutzt wird bleibt er dort, würde er ungenutzt sein,
wäre er schon längst raus da.
lg
nadine

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christine Besold
Forum Statistiken
Das Forum hat 2125 Themen und 22633 Beiträge.