#16

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 22.03.2008 17:18
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Tessa,

da hast du aber eine sehr ich formuliere mal ganz vorsichtig, 'komische' Tierärztin.
Das bei älteren männlichen Schweinchen, das Herausdrücken des Kotes 2 x am Tag normal sein kann, bezweifel ich sehr stark. Ich habe selbst Meerschweinchen und habe noch nie dergleichen gehört. Ich rate dir dringend, mit dem Meerscheweinchen zu einer erfahrenen TÄ zu gehen, die das kleine vernüftig untersucht, ggf. röngt um festzustellen, welche Darmerkrankung (Polyp, Tumor etc.) es hat. Mit diesem Gesundheitlichem Bild würde ich erstmal davon Abstand nehmen, ein anderes Meerschweinchen zu ihm zu setzen.

Krallen schneiden ist ganz einfach, vor allem wenn 2 Personen zur Verfügung stehen (Es geht sogar alleine ) Das kann euch eine kompetente TÄ recht schnell beibringen.

Zahnfehlstellungen, bzw. wie du es nennst Kieferfehlstellungen haben meistens 2 Gründe.
Der erste Grund ist die Anzüchtung eines niedlichen kleinen Babykopfes (Wie bei Mika dem Osterhasen im Bild oben, er ist auch Zahnpatient) oder und das ist in der Regel meistens der Fall, auf Grund von Fehlfütterung des Halters.

Bald werden hier FAQ's ins Forum eingebunden, das solltest du dir einfach mal in Ruhe durchlesen. Dabei merkt Frau/Mann am allerschnellsten, ob eigene Fehlfütterungen vorhanden sind.

Aus welcher Stadt kommt ihr denn, vielleicht können wir ja hier einen tierärztlichen Tipp weitergeben. Viele Kanichenhalter haben im I-Net ihre Empfehlungen ausgesprochen, da kann ich dir für dich nachschauen.

nach oben springen

#17

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 22.03.2008 17:35
von tessa • Besucher | 73 Beiträge

Wir kommen aus dem Saarland, der Nähe von Neunkirchen Saar.

Seltsam, das hat unser Meerschwein schon seit mehreren Monaten. Sie meinte, das hätten ältere Böcke halt.
Die Kieferfehlstellung hatte unser früheres Kaninchen von Beginn an. Inzwischen sind wir schon fast der Meinung, dass man es ihm damals schon ansah, es war nämlich das, was wir so niedlich fanden.

Das Problem ist, dass mir Freundinnen von sämtlichen Tierärzten in unserer Umgebung abgeraten haben (allerdings haben die meisten Katzen). Da mit unserer TÄ jetzt noch niemand schlechte Erfahrungen machte, sind wir auch dorthin. Sie ist auch wirklich sehr nett.
Aber sie hat uns dann im Winter geraten, dass wir uns wieder ein Kaninchen zu unserm Meeri besorgen. Und das, nachdem unser früherer Hase an E.C. verstorben ist. Da es zweimal ausbrach meinte sie noch, dass die Ursache Stress mit dem Meeri sein müsste. Aber das Meeri ist ein Einzelgänger, der reagiert auch wenig auf uns (Pfeifen,...) und hatte sich eher untergeordnet. Die beiden hatten sich- zumindest sahe es so für uns aus- immer gut verstanden und auch gekuschelt und Toni leckte ihn,...
Ich war skeptisch mit einem neuen Kaninchen weil ich Angst habe, dass das Meeri den Virus übertragen könnte. Sie meinte, es gäbe sämtliche Untersuchungen, die das Gegenteil beweißen. Denn so, wie unser Toni unter e.C. leiden musste, will ich das keinem mehr antun. Deshalb war ich auch erst gegen ein neues Kaninchen. Aber mein Mann hängt halt dran.
Aber dann werden wir vielleicht wirklich den TA wechseln müssen. Denn das macht mir jetzt Sorgen mit unserm Meerschweinchen.
Würde mich über Empfehlungen freuen.

nach oben springen

#18

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 22.03.2008 20:07
von Silke • 4.473 Beiträge

Ohje, eine Tierärztin, die rät, ein Kaninchen als Partner für ein Meerschweinchen zu besorgen, hat von beiden Tierarten wenig Ahnung. Meerschweinchen sind keine Einzelgänger, aber weder der Mensch noch ein Kaninchen ersetzen den Partner.

Ich habe sogar einen 5jährigen Meerschweinchenbock (Abgabetier aus einem Forum), der bisher immer nur mit Kaninchen zusammengelebt hatte, kastrieren lassen und ihn mit einer alten Meeridame zusammengesetzt. Die beiden sind heute 7 Jahre alt und immer noch glücklich und verliebt.

Nochmal zu Enzephalitozoon cuniculi und der Ansteckungsgefahr. Hast du den Infotext und den Erfahrungsbericht gelesen, der in "Kaninchen-Gesundheit" festgepinnt ist? Mit Molli lebten viele meiner anderen Kaninchen zusammen. Keiner von ihnen ist an Enzephalitozoon erkrankt.

Ich finde es übrigens gar nicht schlimm, dass du uns "zutextest". Dafür sind wir doch da und wir freuen uns, wenn wir ein bisschen helfen können.

nach oben springen

#19

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 22.03.2008 20:45
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Tessa,

auch noch einmal eine Anmerkung von mir zu Enzephalitozoon cuniculi (E.C.). Viele Tä therapieren hier noch sehr in Blaue hinein. Leider und die Betonung liegt auf Leider, wissen meistens die Halter (nachdem sie sich im I-Net kundig gemacht haben) mehr über diese Erkrankung und ihre Behandlungsweise als die TÄ. Wenn du dir einmal genau das Logo des Bunnyranchforums anschaust erkennst du dort 2 Kaninchen mit dieser Erkrankung, wenn du dir den Text unter meinem Avatar durchliest, wirst du feststellen, dass ich 14 Kaninchen mit dieser Erkrankung ein Zuhause gegeben habe.

Für mich ist diese Erkrankung nicht mehr schrecklich und ich sehe bei meinen Kaninchen, welch enormen Lebenswillen sie nach der Akut-Erkrankung bekommen haben. Natürlich ist es für den Halter schwer, sein geliebtes Tier so in der Akutphase leiden zu sehen aber der Kampf lohnt sich auch wenn dieser manchmal über Wochen geht.

Gerade Babybär und Milo (s.o.) bedanken sich bei mir gerade stürmisch für meine Worte

Tessa, löchere uns liebendgerne mit all deinen Fragen, wir freuen uns sehr, wenn wir dir, deinem Mann und vor allen deinen Tieren damit helfen können.

nach oben springen

#20

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 22.03.2008 23:13
von tessa • Besucher | 73 Beiträge

Unser Toni hatte damals keinen richtigen Schiefhals. Wir kamen abends von der Arbeit heim und er lag einfach flach am Boden, alles von sich gestreckt und konnte absolut nichts mehr bewegen. Wir direkt in die Tierklinik. Die erste Ärztin wußte nicht mehr weiter und rief eine zweite dazu, die dies dann diagnostizierte und in ihrem Buch nachschaute, was sie verabreichen muss. Nach schon 4 Tagen war er wieder der Alte. es hieß, dass er nun für wenigstens ein halbes Jahr immun wäre. Aber nach nur 4 Monaten kam wieder ein Schub, der noch schlimmer war. Toni saß normal da und plötzlich konnte er nicht mehr auf die Couch springen. Nach nur 10 Minuten lag er flach auf dem Boden. Nach weiteren 15 Minuten waren wir schon in der Tierklinik und Toni konnte den Kopf schon nicht mehr heben. Die Ärztin meinte, sie dürfe ihn uns eigentlich nicht mehr mitgeben, da man ihm aber ansah, dass er keine Schmerzen hatte gab sie ihn uns mit, damit er zu hause sterben konnte. Wir gaben die Hoffnung nicht auf, da ers beim ersten mal auch schaffte. Morgens um 6 schauten wir nach ihm und konnten es kaum fassen, er konnte sogar fast wieder sitzen. Um 7 lag er dann tot im Käfig...

WEgen dem Meeri: hab mit meinem Mann wieder drüber gesprochen, der geht immer mit den Tieren zum Tierarzt: Das Meeri produziert irgendein Sekret nicht mehr, deshalb klebt der Kot zusammen und kommt von allein nicht mehr raus. Sie hat das wohl sogar untersucht... Das käme aber häufig bei alten Böcken vor, wäre nichts Ausergewöhnliches.

Aber jetzt zu unserer Vergesellschaftung.
Die beiden hatten gerade Freilauf im wohnzimmer. Gut 20 Minuten spielten sie schön. Dann ging Lara in ein Rohr, Wuscheline ging irgendwann nach und vorne kamen beiden hintereinander raus und es ging rund. Im ganzen Wohnzimmer fliegt Fell. Es war schlimm mit anzusehen. Mein Mann hielt mich ewig zurück und meinte, die zwei müssen das klären, nicht wir.Wuscheline lief in den Käfig. Lara schaute hinterher. Dann ging sie ihm nach und versuchte ihn zu lecken. Er zitterte aber wie wild und sie legte sich in eine andere Ecke. Da lagen sie dann mal einige Minuten. Dann kam Lara wieder zu Wuscheline und versuchte sie dort zu lecken, wo jetzt die Fellbüschel fehlen.
Ich hätte es niemals geglaubt, aber man merkte seit Beginn an, dass Wuscheline die Unterlegene ist. Hoffentlich geht das noch gut. Jetzt war gut 24 Stunden Ruhe.
Wir werden dann jetzt doch nochmals im Wohnzimmer nächtigen...

Und danke, dass ich einfach drauflos fragen darf. Das beruhigt einen wirklich.

nach oben springen

#21

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 23.03.2008 12:01
von Silke • 4.473 Beiträge

Wenn das Revier verändert oder vergrößert wird, ist es recht normal, dass neue Rangordnungskämpfe stattfinden. Lasst notfalls den Freilauf noch einige Zeit weg, falls es zu schlimm wird.

Euer Meerschweinchen dürfte ja dann nichts ansteckendes haben und könnte eigentlich einen Partner bekommen.
Am friedlichsten und glücklichsten sind eigentlich Paare (Weibchen, Kastrat) oder Gruppen aus einem Kastraten und mehreren Weibchen.

Man kann auch 2 unkastrierte Böcke zusammenhalten. Dann entscheidet jedoch Sympathie. Viele Leute haben gute Erfahrung damit gemacht, wenn sie einen Jungbock zu einem Altbock setzen. Der alte übernimmt Vaterrolle und erzieht den jüngeren. Dieser ordnet sich unter, und somit fallen die Kämpfe weg.

Euer Kaninchen hat euch dann ja die Entscheidung abgenommen...

nach oben springen

#22

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 24.03.2008 15:34
von MissMarple • Besucher | 728 Beiträge

Hallo,

das ist ja schön das es so gut klappt, aber ein Geschlechtsbestimmung würde ich in jedem Fall auch
machen lassen.

Ich würde dir unbedingt dazu raten das Käfigoberteil, wenn du es nicht entfernen willst, dann aber unbedingt
zu sichern,

1. auf das Käfig Dach etwas festes auflegen ( dicker Teppich etc. ) da leider allzu oft Kaninchen beim aufspringen
zwischen die Stäbe rutschen und es bis hin zu Bruchverletzungen des Beines, Krallenabreissen etc. alles möglich ist.

2. Die Käfigtüre falls sie noch am Käfig ist unbedingt abzumachen da auch diese Türe runtergeklappt eine Gefahrenquelle ist
genau die gleichen Verletzungen sind möglich ( Krallen, Beinbruche etc. )


Viel Glück mit deine Fellnasen

LG MissM

nach oben springen

#23

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 24.03.2008 19:41
von tessa • Besucher | 73 Beiträge

Mensch, die beiden können einen wirklich Nerven kosten.

Die Käfigtür haben wir entfernt und mein Mann hat ihnen einen Aufgang gebaut. Außerdem hatten wir viele Pappunterschlüpfe, aber Wuscheline frisst sie alle auf und hab Angst dass sie zu viel Pappe frisst, deshlab haben wir die gestern auch nochmals entfernt.
Als sie gestern abend Freilauf hatten ging es nach 20 Minuten schon wieder los und Fell flog.Im Gehege sind sie dann wieder die besten Freundinnen. Die zoffen sich draußen und gehen ins Gehege, legen sich nebeneinander und kuscheln und putzen sich. Da frag ich mich, ob die uns verarschen wollen??? Also haben sie heute mal keinen Auslauf. Und dann werden wir mal versuchen, sie nur 15 Minuten rauszulassen, da es ja immer erst nach 20 Minuten kracht.
Hab heut im Tierheim angerufen, aber die können einem zu absolut nichts Auskunft geben!????
Und Lara wird einfach nicht stubenrein, sammle ihre Kötel ständig ein uns mach sie in den Käfig,... Aber sie versteht es nicht. Die im Tierheim konnten mir natürlich nicht sagen, ob sie vorher stubenrein war. Wenn nicht, heißts wieder nach jedem Ausgang Saugen (wie früher bei Toni)

Außerdem werden wir werden wir jetzt nen neuen TA versuchen, haben schon wen ausgesucht...

nach oben springen

#24

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 24.03.2008 20:48
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Hallo Tessa,

da ich mich überhaupt nicht in eurer Region auskenne, kann ich bei den TÄ nur ins blaue hinein tippen.

Guck mal hier, falls das bei euch in der Nähe sein könnte

Dr. Detlev Axel Schultz u. Dr. Ute Conrad-Schultz
Karte Linxweilerstraße 3
66564 Ottweiler
Saarland
Deutschland
Telefon: 06824/91777
Fax: 06824/7222
Hotline: 0171/4903802

oder

Kleintierpraxis Carola Reiche und Nicole Walter
Karte Am Tannenwald 4
66459 Kirkel
Saarland
Deutschland
Telefon: 06849/991606
Hotline: 06849/991606 (bis 22 Uhr)
____________________________________________

Ja, die Handlungen von Kaninchen sind einfach nicht vorhersehbar, sie haben ihren eigenen Kopf und sind Charaktertiere, deshalb liebe ich sie.
Ich muss nicht nur bei einem Pärchen hinterhersaugen

nach oben springen

#25

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 24.03.2008 22:15
von tessa • Besucher | 73 Beiträge

Danke Gabi, hab von dem in Ottweiler hab ich auch schon gehört. Allerdings war mein Mann früher schon mal dort mit seinen Katzen und möchte dort nur noch hin wenn sonst kein TA mehr da wäre.
Er war sehr unzufrieden. Verstehe nicht, warum man trotzdem öfters eine Empfehlung zu ihm hört. Mein Mann kann allerdings nicht mehr genau sagen was da war.
Der in Kirkel hab ich mir mal notiert.
Allerdings hat ne Kollegin meines Mannes uns auch noch eine TA empfohlen. Wir schauen mal.
Vielen vielen Dank für deine Mühe.

nach oben springen

#26

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 25.03.2008 13:05
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Tessa, eine gute TÄ muss nicht zwangsläufig gut für alle Kleintierarten sein.
Hier bei uns in der Gegend gibt es z.b. eine super TÄ für Katzen nur mit Kaninchen und andere kleinere Tiere solltest du tunlichst dort nicht hingehen.

Diese TA-Empfehlungen sind Empfehlungen von Kaninchenleuten und nicht von Katzenleuten.
Das kann dann schon sein, dass dein Mann mit den Katzen vielleicht nicht so gute Erfahrungen gemacht hat.

Der zweite TA hat recht gute Kritiken bekommen, ich glaube den würde ich wählen.

nach oben springen

#27

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 26.03.2008 20:02
von tessa • Besucher | 73 Beiträge

Gabi, du hattest recht.
Mein Mann war heute beim TA. Lara ist ein unkastrierter Rammler. Und er war 5 Tage bei Wuscheline.
Ich bin stocksauer aufs Tierheim und auf uns selbst. Warum haben wir das nur gemacht???

Ich kenn mich gar nicht aus, wenn die trächtig ist.

Bin total verzweifelt. Hab inzwischen wieder bei unserer früheren TA angerufen und muss ehrlich sagen, dass ich zu der dann doch mehr zutrauen hab. Sie konnte uns jetzt schon mehrere Möglichkeiten aufzeigen.
Aber ich weiß gar nicht was wir machen sollen. Lara behalten und kastrieren lassen? Lieber eins von den Jungen behalten und Lara (die auch noch nen Pilz hat) wieder zurückgeben?
Was meint ihr, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass Wuscheline trächtig ist? Irgendwie kann ich mich an den Gedanken noch nicht gewöhnen...

Ich sag nur eins: Niemals wieder...

nach oben springen

#28

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 26.03.2008 20:08
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

Oh gott Tessa,

ich habe so gehofft, dass meine Vermutung nicht wahr ist.

Erst einmal ganz ruhig durchatmen und ganz wichtig 'Lara' kann ja nichts dazu.
Ich würde das arme Ding behalten und kastrieren lassen, wichtig, danach 6 Wochen lang separat setzen (Wegen dem goldenen Schuss, falls er noch nicht hat).

Wie alt ist Wuscheline? Davon hängt meine ehrliche Antwort ab.

nach oben springen

#29

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 26.03.2008 20:21
von tessa • Besucher | 73 Beiträge

Sie ist 14 Wochen alt.
Wir haben jetzt wieder extra nachgerechnet.

nach oben springen

#30

RE: Wuscheline und Lara

in Kaninchen-Zusammenführung 26.03.2008 20:57
von kaninchengabi • 4.576 Beiträge

14 Wochen, da fällt mir ein Stein vom Herzen. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass sie nicht trächtig ist, wenn sie trächtig ist, ist sie vom Körperbau (obwohl sie sehr jung ist), eher bereit die Babies zu entbinden als ein Mädel über einem Jahr. Bei älteren Mädels (auch bei Meerschweinchen) ist das Becken aller warscheinlichkeit nach verknöchert und ein etwas größeres Baby bleibt im Geburtskanal stecken, alles andere dazu kannst du dir denken.

Als allererstes falls noch nicht geschehen, umgehend trennen!
Dann 34-35 Tage ab heute abwarten. Ist dann noch keine Geburt eingetreten, beläuft sich die Warscheinlichkeit, dass dieser Kelch an euch vorbeigegangen ist, auf 90 %.

Für den Rammler, einen Katrationstermin vereinbaren, sich das Geld dazu vom TH holen, da sie ein angebliches Mädel vermittelt haben. Zur Not mit Anwalt drohen, denn du hast ja einen Vertrag. Wenn dann Babies gekommen sind, die Jungs auf Kosten des TH (ggf. wieder mit Anwalt drohen) frühkastrieren lassen.
Wir helfen dir dann bei der Vermittlung.

Wenn Wuscheline die hoffentlich nicht zur Welt kommenden Babies großgezogen hat, kannst du die beiden, 'Lara' er sollte doch jetzt Lars heißen , nach seiner 6-wöchigen Kastrationsquarantäne wieder zusammenführen.

Es gibt noch eine Komplikation mit der du rechnen kannst, dass Wuscheline die hoffentlich nicht zur Welt kommenden Babies nicht eigenständig säugt und du als Ersatzmami einspringen musst. ABER auch hier können wir dir helfen, Marit, Christina und ich haben schon Babies mit der Flasche großgezogen und stehen auch hier mit Rat und Tat zur Seite.

Jetzt erstmal kräftig durchatmen, trinke einen Cognac und liebe Tessa, hier ein gaanz dickes

Wir sind da und helfen dir, denke nur daran, die Tiere tragen keine Schuld.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 24121 Beiträge.